Nordwest Sonntagsblatt

Promi: Marie Nase- mann, die schwangere- Ex-„Germany´s next Top- model“-Teilnehmerin, hat sich getraut... Seite 24 Tier: Kaninchen Anubis ist ein ruhiger Geselle, der dringend Gesellschaft braucht. Seite 5 Insekten: Es krabbelt, summt und brummt in den Gärten und auch der NABU- Insektensommer beginnt. Seite 12 Eine öffentlichen E-La- desäule wurde jetzt im Wohnquartier „Parkgar- ten“ installiert. Seite 12 Nr. 23 / 6. Juni 2021 Telefon (0 44 21) 4 00 86 -29 www.nordwest-sonntagsblatt.de Abdul Wehbe (re.) und Niko Chatschatrjan leiten das neue Test- zentrum im Bartsch Carré. Im Bild zu se- hen ist zudem Ricarda Lahib. Seite 26 Heute, am Sonntag, kann es immer mal wieder regnen und die Temperaturen liegen zwischen 14 und 18°C. Abends bleibt die Wol- kendecke geschlossen . Böen können Ge- schwindigkeiten zwi- schen 26 und 31 km/h erreichen.Die Sonne zeigt sich nur etwa 1 Stunde. Im Gespräch Wilhelmshaven. (gms) Nach sieben Monaten Pause spielt das Landes- bühnen-Ensemble wieder live auf der Bühne: Am Freitag, 11. Juni, 20 Uhr, öffnet das Stadtthea- ter Wilhelmshaven seine Türen mit der Premiere „Der fliegende Hollän- der“, einem Liederabend von Sascha Bunge und Stefan Faupel (sehr frei) nach Richard Wagner – eine der ganz großen Er- zählungen über Erfüllung und Sehnsucht. Zur großen Freude der Theatermacher kann sich eine Woche vor der Som- merpause noch der Vor- hang heben und sieben Aufführungen des „Flie- genden Holländers“ für das Publikum gespielt werden. Auf Grundlage von Wagners romantischer Oper und anderer Quellen entwickeln Regisseur Sa- scha Bunge und Stefan Faupel als musikalischer Leiter eine sehr freie Be- arbeitung des „Hollän- der“-Stoffes und lassen im Hinterzimmer der Hafen- kneipe „Zum letzten Wal“ (die man bereits aus dem Liederabend „Die Nord- see“ kennt) kauzig-komi- sche Typen und mysteriöse Frauen aufeinandertref- fen: „Gemeinsam mit ih- nen tauchen wir tief ins 19. Jahrhundert ein und be- gegnen mit Richard Wag- ners Fliegendem Hollän- der und seiner angebete- ten Senta zwei Figuren, die für die Unterschiedlich- keit der Lebensentwürfe auf dem Festland und auf der See stehen, für das Un- vereinbare von ungezähm- ter Natur und trauter Hei- meligkeit. Zu Besuch sind außer- dem Heinrich Heine und Friedrich Nietzsche, dazu Richard Wagner selbst, seine Frau. Man singt, mu- siziert, trinkt Schnaps und vergisst die Zeit“, so Sa- scha Bunge. Für Schauspieler und musikalischen Leiter Ste- fan Faupel ist es ein „stür- misch-romantischer Lie- derabend für Wagnerianer, verkappte und echte See- leute, für einsame Seelen und sehnsüchtige Aufs- Meer-Hinaus-Blicker“. Und es ist ein Abend über erfüllte und unerfüllte Sehnsüchte, die singbar, aber nicht aussprechbar sind. Neben Stefan Faupel stehen Ramona Marx, Christoph Sommer und Robert Zimmermann auf der Bühne. Für Bühnen- und Kostümbild zeichnet Angelika Wedde verant- wortlich. Die Dramaturgie liegt bei Kerstin Car. Wei- tere Aufführungen „Der fliegende Holländer“ fin- den statt am Samstag, 12. Juni, 20 Uhr; Sonntag, 13. Juni, 15.30 Uhr; sowie Dienstag, 15. Juni, bis Frei- tag, 18. Juni, jeweils um 20 Uhr im Stadttheater Wil- helmshaven. Der Vorverkauf für alle Termine ist gestartet. Das Service-Center ist telefo- nisch unter 04421/9401-15 oder per E-Mail unter ser- vice.center@landesbueh- ne-nord.de erreichbar (Öffnungszeiten montags bis freitags 9 bis 15 Uhr). Aufgrund des reduzierten Platzkontingents bitte zeitnah Plätze reservieren. Es gilt auf allen Plätzen ein Einheitspreis (Sonder- preis für Abonnenten). Die bekannten Ab- stands- und Hygienere- geln bleiben bestehen. Außerdem wird das Publi- kum gebeten, einen negati- ven Corona-Test parat zu halten (alternativ Impf- pass oder Nachweis einer Genesung). Im Saal werden weiter- hin jede zweite Reihe und immer zwei Plätze inner- halb der Reihen freigehal- ten für ausreichend Ab- stände. Die Maske kann am Platz abgenommen werden. Weitere Informa- tionen sind im Service- Center sowie auf der Homepage www.landes- buehne-nord.de erhält- lich. Das Stadttheater Wilhelmshaven öffnet wieder Premiere: „Der fliegende Holländer“ Zur großen Freude der Theatermacher kann sich eine Woche vor der Sommerpause noch der Vorhang heben und sieben Aufführungen des „Fliegenden Holländers“ für das Publi- kum gespielt werden Foto: Axel Biewer Wilhelmshaven. (gms ) – Seit gut zwei Wochen ist der imposante Dreimast- Toppsegelschoner „Swa- ensborgh“ zu Besuch am Bontekai und nun sind auch wieder Tagestörns möglich. Alle, die Seefahrt haut- nah erleben wollen, haben endlich wieder die Gele- genheit bei einem Segel- törn an Bord zu kommen. Die Törns finden am Samstag, den 12. Juni und Sonntag, den 13. Juni, je- weils von 11 – 16 Uhr, statt. Alle Gäste werden gebe- ten, die aktuellen Regelun- gen zu beachten. Die Crew freut sich auf alle Mitsegler und darauf, die Segel wieder hissen zu können. Weitere Törns mit Tra- ditionsseglern stehen be- reits in den Startlöchern. So werden imAugust wäh- rend des „Wochenende an der Jade“-Wochenendes zahlreiche Schiffe für eine tolle Kulisse sorgen, unter anderem lädt die Crew des Zweimastschoners „Zu- iderzee“ am 20. und 21. August zu sommerlichen Tagesfahrten ein. Ende September heißt es dann wieder „Leinen los“, wenn die Regatta um den 19. Wilhelmshaven Sailing-CUP startet. Die Großsegler stechen am Samstag, den 25. Sep- tember ab 9.30 Uhr in See, um den spannenden Wett- kampf auszutragen. Zahl- reiche Traditionssegler haben sich bereits ange- kündigt und werden für ein interessantes Regatta- feld sorgen. Wer nicht nur einen Tag auf See sein möchte, der kann auch auf einigen Schiffen zu Mehrtages- fahrten anheuern. Alle Törns finden mit genehmigten Hygienekon- zepten und unter Einhal- tung der geltenden Be- stimmungen statt. (Weitere Informationen, alle Schiffsbesuche und Törns unter www.wil- helmshaven- touristik.de/ erleben/maritim/) Mitsegeln am 12. und 13. Juni Tagestörns an Bord der „Swaensborgh“ Wittmund. (gms) End- lich wieder ab ins kühle Nass! Wittmund hat die Freibadsaison eröffnet. Zum reibungslosen Ablauf in Corona-Zeiten wurde ein Hygienekonzept er- arbeitet. Nähere Informa- tionen hierzu, zum Ablauf sowie zu den Eintrittsprei- sen unter www.witt- mund.de oder unter der Telefon-Nummer: Tel. (04462) 983-260. Ein Frühschwimmangebot wird montags bis freitags ebenfalls vorgehalten. Während der Monate Juli und August beginnt dieses um 8:30 Uhr und während der übrigen Zeit um 11:30 Uhr. Während der Wo- chenenden gibt es kein Frühschwimmangebot. S. 2 Wittmund eröffnet Freibadsaison

RkJQdWJsaXNoZXIy MTUzODc=