Nordwest Sonntagsblatt

Drei Katzen des Tierheims suchen ein neu- es Zuhause. Die Miezen sind jung und derzeit noch etwas scheu. Seite 4 Im Kino feiert am Don- nerstag, 8. Juli, der Film „Black Widow“ von Marvel seine Premiere. Seite 8 Kunst: Der Ostfriesi- sche Kunstkreis präsen- tiert ab heute Bilder von der Künstlerin Ingrid Dieh- nelt. Seit 23 Mit Farbe beschmiert wurden in Accum zahlrei- che Dinge. Der Mühlenver- ein hofft auf Hinweise zum Täter. Seite 27 Angela Strieter er- frischt beim Früh- schwimmen im Jo- hann-Rasenack-Frei- bad Jever Körper und Geist. Seite 28 Die Temperaturen bleiben weitestgehend über 20 Grad. Zudem lässt sich die Sonne wieder vermehrt bli- cken, es bleibt meist trocken. Im Gespräch Nr. 27 / 4. Juli 2021 Telefon (0 44 21) 4 00 86 -29 www.nordwest-sonntagsblatt.de Wilhelmshaven. (NWS) Die Stadt und Stadtwer- ke-Verkehrsgesellschaft haben den Nahverkehrs- plan zum 1. Juli umgesetzt. Die Linie 8 zum Südstrand wird bis zum Ende der Herbstferien am 31. Okto- ber probeweise im Stun- dentakt fahren. Die erste Fahrt wird um 6.30 Uhr ab ZOB erfolgen, danach weiter jeweils zur Minute 30. Dieses ist abge- stimmt auf den Zug aus Oldenburg und der Busli- nie 121 aus dem Wanger- land. Die letzte Abfahrt vom Südstrand wird um 22 Uhr erfolgen, teilt die Stadt mit. Folgende neue Halte- punkte werden eingerich- tet: Tischlerstraße (Diako- nie), Banter Weg (GPS), Henschelstraße (Manito- woc, ehemalig KSW, Fähr- haus) und Emsstraße (Hö- he Kleingärten und Firma Alba). Aufgrund der Sper- rung der Deichbrücke muss die Linie 8 über die Rüstringer Brücke geführt werden. Im Zuge der Online-Be- teiligung zum Nahver- kehrsplan 2020 bis 2024 wurde vorrangig eine bes- sere Anbindung des Süd- strands durch die Linie 8 gefordert. Diese Priorisie- rung fand Eingang in den Nahverkehrsplan, den der Rat der Stadt Ende 2019 beschlossen hat. Außerhalb der Saison, also vom 1. November bis 30. April, ist ein Zwei- Stunden-Takt vorgesehen, heißt es weiter. Insgesamt wird ein Probebetrieb über zwei Jahre ange- strebt, da erfahrungsge- mäß erst dann das erwei- terte Angebot gänzlich wahrgenommen und ge- nutzt wird. Linie 8: Nahverkehrsplan in Jadestadt umgesetzt Südstrand besser anbinden Wilhelmshaven. (NWS) Der nächste Informations- abend für werdende Eltern findet am kommenden Montag, 5. Juli, im Vor- tragssaal des Klinikums Wilhelmshaven, Friedrich- Paffrath-Straße 100, statt. Die Klinik für Frauen- heilkunde und Geburtshil- fe unter Leitung von Chef- ärztin Prof. Dr. Susanne Grüßner gibt gemeinsam mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin unter Leitung von Dr. Egbert Meyer, Hebammen und Pflegefachkräften alle wichtigen Informationen rund um die Geburt. Neben den kurzen ein- führenden Vorträgen wird auch ein Rundgang über die Wochenstation und durch den Kreißsaal ange- boten. Für den Besuch des Ge- burts-Informationsabends sind aufgrund der Pande- mie und der Einhaltung des Hygienekonzepts eini- ge Dinge unbedingt zu be- achten. Eine telefonische Anmeldung unter Tel. 0 44 21/89 12 03 ist erfor- derlich. Unter www.klini- kum-whv.de finden Inte- ressierte zudem einen Bo- gen zur Selbstauskunft. Dieser Triagebogen muss tagesaktuell ausgefüllt ebenfalls zum Informa- tionsabend mitgebracht bzw. vor Ort ausgefüllt werden. Außerdem sind der Nachweis einer vollstän- digen Impfung, eine Gene- sungsbescheinigung oder ein negativer Test – aller- dings nicht älter als 24 Stunden, kein Selbsttest – notwendig. Während der Veranstaltung ist das Tra- gen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Der Geburts-Informa- tionsabend beginnt um 18 Uhr. Infoabend im Klinikum Alles rund um die Geburt Kleiderkammer öffnet wieder Wilhelmshaven. (NWS) Die Flüchtlingshilfe Wil- helmshaven kann ihre Kleiderkammer an der Grenzstraße wieder öff- nen. Wegen der Schließung der Stadthalle zum Jah- resende muss dann auch die Kleiderkammer schlie- ßen. Neue Räume stehen nicht zur Verfügung. Bis zum 30. November geht es noch weiter, Kleiderspen- den können nicht mehr an- genommen werden. Ab 3. Juli ist die Klei- derkammer immer sams- tags von 9 bis 14 Uhr für Flüchtlinge geöffnet. Ab 9. Juli können freitags von 10 bis 13 Uhr Bezieher von Sozialleistungen kommen. Geöffnet wird unter Ein- haltung der Corona-Re- geln – zum Schutz aller. Die Flüchtlingshilfe mit ihrer Kleiderkammer ist froh, wieder helfen zu kön- nen. Wilhelmshaven. (NWS) Wie fühlt es sich für eine Live-Band an, über ein Jahr lang nicht auftreten zu können? „Das war ein sehr seltsames Jahr und eine große Herausforde- rung für uns. Doch jetzt brennen wir auf den Auf- tritt in unserer Heimat- stadt Wilhelmshaven“, verrät Schlicktown-Crew Frontmann MC Watt. Am Freitag, 16. Juli, spielt die zehnköpfige Formation mit Legendenstatus im Zuge der „Killefitz“-Ver- anstaltungsreihe Open Air auf dem Tingel-Tangel- Gelände, Planckstraße 5. Das Konzert beginnt um 20 Uhr (Einlass: 18 Uhr), der Eintritt kostet zehn Euro. Entstanden als klassi- sches HipHop-Duo, entwi- ckelte sich die Schlick- town-Crew seit Gründung 2011 über die Jahre zu einer fetten Soulcombo mit kräftiger Bläsersek- tion und eingespielter Rhythmusgruppe mit Mit- gliedern aus Wilhelmsha- ven, Oldenburg und Köln. Die Crew bedeutet aus- gecheckte deutsche Texte, sexy Brass, druckvolle Drums, ein Bass zum Ver- lieben sowie heiße Syn- thies und Gitarren. Die beiden Frontmänner und die niederländische Sän- gerin verleihen der Band Stimme, Klasse und das nötige Maß Fuego. Für ihren Sound be- dient sich die Band überall dort, wo getanzt wird: Funk, Soul, Disko, Reggae, HipHop und erinnert da- bei an den Sound von Fet- tes Brot, Fanta4 oder Be- ginner. Ihr Anspruch ist dabei mehr als ein lässiges Hip- Hop-Kopfnicken auf vier Zählzeiten. Die Schlick- town-Crew erzählt Ge- schichten zum Zuhören und Abdancen, zum Schmunzeln und die Arme hochreißen, zum profes- sionelle Live-Musik genie- ßen und die Nacht durch- feiern. So ist die Schlicktown- Crew die groovige Tsuna- mi-Formation von der Nordseeküste, die mit raf- finiertem Vokabular auf tanzbarem Sound ein Lä- cheln ins Gesicht, ein war- mes Glücksgefühl in den Bauch und eine unbändige Energie in die Beine zau- bert. Mit zehnköpfiger Band feiern sie ein Fest der Hip Hop Kultur, in der Musik, Tanz und ihre energetische Show zu einer intensiven Performance verschmel- zen. Die „Schlicktown-Crew“ gastiert am 16. Juli um 20 Uhr an der Planckstraße 5 in Wilhelms- haven. Foto: Ina Niemerg „Schlicktown-Crew“ spielt auf Tingel-Tangel-Gelände Heimspiel für die Crew

RkJQdWJsaXNoZXIy MTUzODc=