Nordwest Sonntagsblatt

Ein Zuhause su- chen zwei ältere Kanin- chen – hier Fabricio – , die derzeit im Tierheim in Wil- helmshaven leben. Seite 5 Das Trio „We3“ spielt im Zuge des Internationa- len A-cappella-Festivals am 29. Oktober im Pump- werk. Seite 8 Der Kreisverkehr auf der Friedrich-Paffrath- Straße in Wilhelmshaven ist fertig – lediglich Bäume fehlen noch. Seite 11 Im Kino läuft ab kom- menden Donnerstag „Ve- nom 2: Let There Be Char- ge“ – der tödliche Beschüt- zer von Marvel. Seite 18 Nr. 42 / 17. Oktober 2021 Telefon (0 44 21) 4 00 86 -29 www.nordwest-sonntagsblatt.de Seit diesem Schuljahr ist Sebastian Schnee- melcher Rektor der Finkenburgschule Wittmund. Seite 24 Der regnerische Trend hält heute sowie auch in der kommenden Woche weiter an. Zwar kann sich die Sonne in den nächsten Tagen hin und wieder durch- setzen, die Temperatu- ren schaffen es aber le- diglich auf maximal 16 Grad. Erst ab Mitt- woch wird es mit bis zu 18 Grad wieder et- was freundlicher und es bleibt trocken. Im Gespräch Wilhelmshaven. (NWS) Mit seinem neuen Roman „Ada“ gastiert Christian Berkel, einer der bekann- testen deutschen Schau- spieler, am 16. Januar um 11 Uhr im Pumpwerk in Wilhelmshaven. Nach dem Bestsellerer- folg „Der Apfelbaum“ er- zählt Berkel die Ge- schichte der jungen Ada und taucht ein in die dy- namische Zeit der fünfzi- ger und sechziger Jahre. Mit ihrer jüdischen Mut- ter aus Nachkriegs- deutschland nach Argen- tinien geflohen, vaterlos aufgewachsen in einem katholischen Land, kehrt sie 1955 mit ihrer Mutter Sala nach Berlin zurück – in eine ihr fremde Heimat, deren Sprache sie nicht spricht. Dort trifft sie auf den lange ersehnten Vater Ot- to, doch das Familien- glück bleibt aus. In einer noch immer sehr autoritär geprägten Gesellschaft wächst Adas Sehnsucht nach Freiheit und Unab- hängigkeit. Die Studen- tenbewegungen der sech- ziger Jahre werden ihre Rettung. In Paris lernt sie bei ihrer Tante Lola die Mode und Kunstwelt kennen. Am Ende steht Wood- stock, ein dreitägiges mys- tisches Erlebnis, das Ada verändert. Vor dem Hintergrund umwälzender historischer Ereignisse erzählt Chris- tian Berkel von der Schuld und der Liebe, von der Sprachlosigkeit und der Sehnsucht, vom Su- chen und Ankommen und beweist sich einmal mehr als mitreißender Erzähler. Karten gibt es im Vor- verkauf in Wilhelmshaven in der Tourist-Informa- tion, Ebertstraße 110, über das Internet unter www.nordwest-ticket.de , www.pumpwerk.de sowie in den zahlreichen Vor- verkaufsstellen. Schauspieler und Autor Christian Berkel. Foto: Gerald von Foris Christian Berkel kommt mit neuem Bestseller „Ada“ Kriminalist in Wilhelmshaven Jever. (NWS) Spätes- tens seit ihrem Freiheits- Album „Libertad“ gehört das Global-Folk-Trio „La Kejoca“ zu den Aushänge- schildern des politischen Folks in Deutschland. Am Wochenende vor dem 9. November, dem „Schick- salstag der Deutschen“, bringen die drei jungen Musiker Keno Brandt (Ge- sang, Gitarre, Bass), Jonas Rölleke (Geige, Girtarre, Gesang) und Carmen Ban- gert (Gesang, Drehleier, Whistles, Banjolele) zu- sammen mit dem „La- way“-Urgestein Jörg Fröse (Mandoline, Cister, Hand- harmonika) ein Programm auf die Bühne, dass sich inhaltlich mit dem Holo- caust, Widerstand gegen den Nationalsozialismus und andere repressive Re- gime und der Befreiung von diesen auseinander- setzt. Unter anderem wird die Kantate-Mauthausen des jüngst verstorbenen Komponisten Mikis Theo- dorakis in einer deutschen Übertragung zur Auffüh- rung gebracht. Reservie- rungen für das Konzert in Jever am 7. November in der Stadtkirche unter kir- chejever.church-events.de La Kejoca und Jörg Fröse konzertieren in Jever

RkJQdWJsaXNoZXIy MTUzODc=