Nordwest Sonntagsblatt

12. Dezember 2021 Seite 25 Wilhelmshaven. (NWS) Fortsetzung von S. 1 Dazu gehören Reisetipps mit passenden Anschlussverbindungen, Gruppen- und Fahrradreservierungen, Ticketberatung sowie Fahrkartenverkauf für alle Züge des Nahverkehrs. Besetzt ist der neue Counter montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr und samstags von 8 bis 13 Uhr. Tickets des Fernverkehrs werden perspektivisch über die Fahrkartenautomaten der NordWestBahn am Bahnsteig vertrieben. „Es tut uns leid, dass wir nach der Schließung unseres Kundencenters keine unmittelbare Alternative für den Erwerb von Fernverkehrstickets in Wilhelmshaven anbieten können. Wir möchten Ihnen aber versichern, dass wir gemeinsam mit der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen eine schnellstmögliche Umsetzung im 1. Quartal 2022 bzgl. des Erwerbs der Fernverkehrstickets an unseren Automaten anstreben“, so Björn Brinkmeier. NordWestBahn und Landesnahverkehrsgesellschaft sind für den Verkauf von DB- Fernverkehrsfahrkarten nicht zuständig, beiden ist aber der Service „aus einer Hand“ für die Fahrgäste sehr wichtig. Deswegen springen sie hier für DB Fernverkehr ein. Brinkmeier ergänzt: „Die nächstgelegene Anlaufstelle für Fernverkehrstickets ist bis dahin unser Kundencenter in Varel. Für diese Unannehmlichkeiten bitten wir alle Fahrgäste um Verständnis.“ Für die Linien RE 18 (Osnabrück – Wilhelmshaven), RE 19 (Bremen – Wilhelmshaven), RB 58 (Bremen – Osnabrück) und RB 59 (Esens – Wilhelmshaven) bleibt zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember das aktuelle Fahrtenangebot ohne große Änderungen bestehen. Vereinzelt gibt es auf allen vier Linien leichte Veränderungen und Fahrzeitanpassungen um wenige Minuten bei den Ankunft- und Abfahrtzeiten. Die neuen Taschenfahrpläne sind in Kürze in den Zügen der NordWestBahn und in den bekannten Kundenanlaufstellen, wie Fahrkartenvorverkaufsstellen, Reisezentren, Touristik- und Bürgerbüros entlang der Linie erhältlich – aufgrund der gesunkenen Nachfrage jedoch in deutlich reduzierter Auflage. Sollten Fahrpläne vergriffen sein, kann bei Bedarf über das Kontaktformular der NordWestBahn (www.nordwestbahn.de/ kontakt) ein kostenloses Exemplar bestellt werden. In digitaler Form sind die Fahrpläne auf der Internetseite www.nordwestbahn.de zu finden. Alle Fahrplandaten sind zudem in den digitalen Auskunftsmedien (www.bahn.de, www.fahrplaner.de) abrufbar. Mit einem neuen kostenlosen Newsletter erweitert die NordWestBahn ihr Angebot der digitalen Fahrgastinformation. Interessenten können sich einfach auf der Startseite der NordWestBahn www.nordwestbahn.de anmelden und durch ankreuzen festlegen, für welche Linie(n) sie den Newsletter abonnieren möchten. Wer sich zum Newsletter anmeldet, bekommt alle Informationen über geplante Baustellen und Fahrplananpassungen zu den jeweils ausgewählten Linien direkt ins eigene EMail-Postfach zugestellt. In den Zügen der NordWestBahn gilt die 3G-Regel: Fahrgäste müssen nachweislich geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sein. Weiterhin gilt die Verpflichtung, eine medizinische Maske (OP-Maske, Maske des Typs FFP2 oder KN95/N95 ohne Ventil) zu tragen. Diese Pflicht gilt auch beim Betreten des Bahnhofsgeländes sowie in den Ersatzbussen. Unter www.nordwestbahn.de/ corona wird immer aktuell informiert, was es im Zusammenhang mit dem Coronavirus bei Fahrten in den Zügen der NordWestBahn zu beachten gibt. Weser-Ems-Netz Fahrplanwechsel am 12. Dezember: Buchhandlung Ludwig ist neuer Ticketpartner Neue Kundenanlaufstellen in Wilhelmshaven Friesland. (NWS) Seit Dienstag steht den Bürgerinnen und Bürgern die Internetseite des Landkreises Friesland unter www.friesland.de in neuer Optik zur Verfügung und die Homepage bietet als Online-Verwaltungsportal Zugriff auf zahlreiche Verwaltungsleistungen, die weiter digitalisiert werden. Der fortschreitende Digitalisierungsprozess in der Kreisverwaltung wird auf Grundlage verschiedener Gesetze betrieben. Unter anderem gibt das Onlinezugangsgesetz (OZG) vor, dass Behörden bundesweit alle Verwaltungsleistungen bis zum 31.12.2022 zusätzlich online anbieten. Für Bürgerinnen und Bürger wird somit der Zugang zu allen Verwaltungsleistungen auch über das Internet geschaffen. Für die Umsetzung setzt der Landkreis Friesland seine Digitalisierungsstrategie kontinuierlich um und in diesem Zusammenhang ist die Neugestaltung der Website www.friesland.de hin zu einem Online-Verwaltungsportal jetzt realisiert worden. Die neue Internetseite ist nutzerfreundlich und responsiv (passt sich der jeweiligen Bildschirmgröße an) gestaltet. Die Verwaltungsleistungen stehen im Vordergrund und die Nutzerinnen und Nutzer können somit auf ein umfangreiches Serviceportal zugreifen. Auf der Startseite sind zum Beispiel die Verwaltungsleistungen nach Themenbereichen (sogenannten Lebenslagen) wie „Bauen“, „Fahrzeug und Verkehr“ oder „Kinderbetreuung“ sortiert. Eine digitale Anleitung führt durch die neuen Funktionalitäten. In Verbindung mit dem „Servicekonto Plus“ des Landes Niedersachsen wird es zukünftig möglich sein, online Anträge in Verbindung mit dem Personalausweis zu unterzeichnen. Der Landkreis informiert jeweils, welche Online-Verwaltungsleistungen ab wann zur Verfügung stehen werden. So entfällt der Ausdruck, die Unterschrift per Kugelschreiber und der Postversand. Im Jahr 2022 wird der Landkreis Friesland dieses Angebot sukzessive umsetzen und ausweiten. Bis zu 1.000 unterschiedliche Verwaltungsprozesse sind zu digitalisieren. Durch diese Online-Verwaltungsleistungen erhält die Kreisverwaltung dann elektronische Anträge der Bürgerinnen und Bürger, die zukünftig elektronisch durch die IT-Systeme weiterverarbeitet werden (dies entspricht der elektronischen Vorgangsbearbeitung). Die Einführung des kreisweiten Dokumentenmanagementsystems zur Verwaltung von digitalen Dokumenten mit Hilfe der elektronischen Vorgangsbearbeitung wird deshalb im Jahr 2022 ebenfalls ein Schwerpunkt bei der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Landkreises Friesland sein. Weiterhin wird die Kreisverwaltung auch persönlich vor Ort, per Telefon, Brief und Fax als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar sein. Seit Dienstag steht die Internetseite des Landkreises Friesland unter www.friesland.de zur Verfügung Neu gestaltete Internetseite Wilhelmshaven. (NWS) Die Digitalisierung aller Prozesse in Industrie, Forschung und Verwaltung nimmt immer mehr zu. Der Studiengang Projektingenieurwesen vermittelt als Grundlage der Digitalisierung Studieninhalte der angewandten Informatik und enthält ein auswählbares technisches Anwendungsgebiet aus der Elektrotechnik, dem Maschinenbau, der Mechatronik, Medizintechnik oder Meerestechnik. Der sechssemestrige Studiengang Projektingenieurwesen wird erstmalig zum Sommersemester 2022 angeboten. Er ist deutlich auf die modernen und zukünftigen Digitalisierungsprozesse und -strategien ausgerichtet. Absolventinnen und Absolventen dieses Studienganges setzen als Digitalisierungsingenieur_innen erfolgreich Digitalisierungsstrategien in Industrie, Forschung und Verwaltung um. Im Fokus der Ausbildung steht dabei nicht der Vorgang, der unter Industrie 4.0 zu verstehen ist, sondern die darauffolgenden VeränderungsprozesDigitalisierung übernehmen Aufgaben der Koordination. Weitere Informationen: jade-hs.de/piw Die Bewerbungsfrist läuft für das kommende Sommersemester bis zum 15. März auf dem https:// ecampus.jade-hs.de/ und für das Wintersemester vom 1. Juni bis 15. September. se. Projekte stellen im Studium den aktuellen Bezug in der Digitalisierung her. Ein großer Wahlpflichtbereich bietet Flexibilität für eine individuelle Berufsqualifikation. In der Industrie werden nicht nur die ´reinen Fachingenieur_innen´ gesucht, sondern Absolventinnen und Absolventen, die ebenfalls Kenntnisse der Informatik mitbringen, beziehungsweise sich in dieses Fachgebiet schnell einarbeiten können. Kenntnisse der Erfassung großer Datenmengen und deren schnelle Verarbeitung sind notwendig. Durch die Kombination mit der Informationstechnik ergeben sich neue Möglichkeiten und Themen. Maschinen und ganze Anlagen erhalten einen digitalen Zwilling. So kann man die Daten vieler Maschinen erfassen und diese mit modernen Analysemethoden auswerten. Das kann zur Optimierung der Produktionsprozesse genutzt werden oder aber zur vorbeugenden Wartung. Es gibt immer mehr Aufgaben, die nur noch interdisziplinär gelöst werden können. Generalisten im Rahmen der Neuer Studiengang Projektingenieurwesen an der Jade Hochschule Digitalisierungsstrategien in Industrie, Forschung und Verwaltung stehen im Fokus Der sechssemestrige Studiengang Projektingenieurwesen wird erstmalig zum Sommersemester 2022 angeboten. Foto: Bonnie Bartusch

RkJQdWJsaXNoZXIy MTUzODc=