Nordwest Sonntagsblatt

12. Dezember 2021 Seite 5 cm groß sein. Eine Gruppenhaltung wäre zu bevorzugen. Hier sollte die Grundfläche von 100 x 50 cm angestrebt und eine Höhe von 80 cm nicht unterschritten werden. Wilhelmshaven. (NWS) Im Tierheim Wilhelmshaven warten 13 entzückende Farbmäuse auf neue Besitzer. Teilweise sind die kleinen Nager schon in Gruppen vergesellschaftet. Eine Abnahme einer Gruppe wäre also durchaus möglich. Mäuse sind nachtaktive Tiere und werden zwischen 1,5 und 2 Jahre alt. Am besten ist es, Mäuse in Gruppen zu halten, da sie sehr soziale Tiere sind. Das Heim für zwei Tiere sollte mindestens 80 x 50 Mäuse haben sich zu „Allesfressern“ entwickelt. Ihre Grundnahrung besteht ursprünglich aus Sämereien, Getreide und Grünpflanzen. Sie essen aber sehr gerne alles mögliche an Gemüse. Der Käfig sollte über mehrere Etagen verfügen, da Mäuse sehr bewegungs- und kletterfreudig sind. Sie sollten auch genügend Versteckmöglichkeiten haben, dafür eignen sich Holzhäuser, Klorollen sowie Röhren aus Kork. Möglichkeiten zum Klettern wie beispielsweise Äste, Wurzeln und Leitern, sowie Sachen zum Spielen und Nagen sollten vorhanden sein. Die männlichen Mäuse sind alle kastriert und könnten somit auch in eine Mädelsgruppe ziehen. Sollte Interesse an einer Gruppe oder auch an einzelnen Farbmäusen bestehen: Gerne per Mail an info@tierheim-whv.de oder ab 15 Uhr per Telefon, 0 4421 72 172 im Tierheim Wilhelmshaven melden. Text und Foto: Birte Wiechel Nordwest-Sonntagsblatt, Ihre tierliebe Sonntagszeitung stellt vor 13 Farbmäuschen suchen ein Zuhause Varel. (NWS) Bürgerinnen und Bürger, die einem Vareler Kind einen Wunsch erfüllen möchten, können sich noch bis einschließlich Montag, dem 13. Dezember, einen Wunschzettel sichern. Rund 80 Kinder haben sich an der Wunschzettelaktion der städtischen Wirtschaftsförderung beteiligt und ein selbstgemaltes Bild, auf dessen Rückseite ein Geschenkewunsch imWert von maximal 20 Euro vermerkt ist, abgegeben. Diese Wunschzettel schmücken nun die Fenster im Eingangsbereich des Vareler Rathauses und einige warten noch darauf, „gepflückt“ zu werden. Kopien der noch verfügbaren Wunschzettel werden an der Rathausinformation ausgegeben. Damit die Geschenke rechtzeitig vor Weihnachten zu den Familien gebracht werden können, bitten Dr. Meike Knop und Alexandra Radowski von der städtischen Wirtschaftsförderung darum, die verpackten Geschenke bis spätestens Mittwoch wieder an der Rathausinformation abzugeben. Dabei muss unbedingt die Nummer des Wunschzettels auf dem Geschenk vermerkt werden, damit es dem Kind zugeordnet werden kann. Wunschzettelaktion: Wünsche noch bis 13. Dezember sichern Damit die Geschenke rechtzeitig vor Weihnachten zu den Familien gebracht werden können, bitten Dr. Meike Knop und Alexandra Radowski von der städtischen Wirtschaftsförderung darum, die verpackten Geschenke bis spätestens Mittwoch wieder an der Rathausinformation abzugeben. Dabei muss unbedingt die Nummer des Wunschzettels auf dem Geschenk vermerkt werden, damit es dem Kind zugeordnet werden kann. Foto: Stadt Varel Oldenburg. (NWS) Noch bis 23. Dezember können sich interessierte Unternehmen mit ihren Auszubildenden am Wettbewerb „Energie-Scouts“ der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) beteiligen. Gesucht werden junge Teams, die in ihren Unternehmen nach Energiefressern suchen und Vorschläge für Einsparmöglichkeiten entwickeln. Als Teil des Projektes schult die IHK Auszubildende dazu. Die besten Vorschläge von Auszubildenden-Teams wird die IHK im kommenden Jahr auszeichnen. Der Wettbewerb geht in die vierte Runde. Bislang haben 34 Energie-ScoutsTeams mit 130 Auszubildenden teilgenommen. Infos unter www.ihk-oldenburg.de/energiescouts IHK sucht Azubis, die Energie-Scouts werden wollen

RkJQdWJsaXNoZXIy MTUzODc=